Liebe Leser,

wie stürmisch der November werden kann, hat bereits die letzte Oktoberwoche angedeutet: die Wahl des US-Präsidenten, neue Lockdowns in vielen europäischen Ländern als Folge der zweiten Welle der Corona-Pandemie und damit einhergehende neue Auswirkungen auf die Volkswirtschaften sorgten für eine deutliche Zunahme der Nervosität bei den Anleger und für kräftige Kursverluste an den weltweiten Aktienbörsen. Der deutsche Leitindex DAX verlor alleine in dieser Woche über acht Prozent. Kaum besser sieht es beim amerikanischen S&P500 aus, der in der gleichen Zeit knapp fünf Prozent nachgab.

Die gute Nachricht an dieser Stelle: je rauer die See, desto wichtiger ist ein guter Steuermann. Denn so schwer es auch ist, gegen den Sturm zu segeln, umso schneller kommt man voran, wenn man die Segel mit dem Wind ausrichtet. An dieser Stelle kommt unsere künstliche Intelligenz CAESAR ins Spiel, die fundamentale und quantitative Analysen kombiniert und ihre Entscheidungen automatisch an die aktuelle Marktphase anpasst.

Konkret bedeutet das, dass CAESAR in der gegenwärtigen Situation bereits Signale erkennt und berücksichtigt, die in der nächsten Zeit relevant werden und so die Richtung für unsere Anlageentscheidungen vorgibt. Diese Signale zeigen eindeutig, dass es im November vermutlich gar nicht so schlimm kommen wird, wie von vielen befürchtet. Weshalb sich Anleger nicht von der Angst leiten lassen, sondern vielmehr auf die harten Fakten schauen sollten:

  • Die Rückgänge im Wirtschaftswachstum fallen in den meisten wichtigen Volkswirtschaften weniger stark als befürchtet aus, China wächst sogar wieder.
  • Der US-Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Monaten deutlicher erholt, als von den meisten Beobachtern erwartet.
  • Die Notenbanken werden weiterhin alles tun, um die Märkte zu stabilisieren. Die steigenden Geldmengen geben klare Signale.

Durch die deutliche Korrektur der letzten Tage ist viel Negatives bereits in den Kursen enthalten. Das, in Verbindung mit den oben angeführten Fakten, hat durchaus das Potenzial, um für eine positive Überraschung im November zu sorgen.

Deshalb halten wir an unserer – von CAESAR bestätigten – Meinung fest und erwarten mittel- bis langfristig weiter steigende Kurse, auch wenn es kurzfristig etwas holprig werden kann.

Wie überzeugend uns CAESAR zuletzt gerade im Schweizer Markt navigierte und dadurch ein Alpha von aktuell 8% bei positiver Jahresrendite aufbaute, erfahren Sie in unserer anschliessenden Produktrubrik.

AI Zertifikat auf SMI

Unser Flagship-Produkt auf den Schweizer Markt kann seit seiner Auflage ein deutliches Alpha von 8% zur Benchmark SMI in der EUR-Tranche erreichen. Das Ziel der Investmentstrategie ist es, mit reduzierter Volatilität indexnahe Renditen zu erreichen. Genau dieses Werteversprechen erreichen wir durch unser KI gesteuertes Risikomanagement. Auch die zweite heftige Abwärtswelle in diesem Jahr wird teilweise neutralisiert und unser Zertifikat liegt auf Jahressicht deutlich im positiven Terrain.

CAESAR baute im Oktober nur sehr behutsam die Investmentquote aus, diese reduzierte Investmentquote schützte das Zertifikat aktuell vor deutlichen Kursverlusten.

Das System läuft voll automatisiert und die KI passt jeweils am Wochenschluss die Investmentquoten an. Den November beginnt die KI mit einer 55%-igen Long-Quote. Das System akkumuliert step by step im zurückgekommenen Markt, um von der weiter möglichen Aufwärtsbewegung bis zum Jahresende anschließend überproportional zu profitieren. Caesar navigiert weiter sehr überzeugend im stürmischen Schweizer Markt.

Private Alpha AI Global Opportunity Fund

Unser globaler Aktienfonds, der in wachstumsstarke Unternehmen investiert und von CAESAR in einer globalen Marktüberwachung in der Investmentquotensteuerung überwacht wird, konnte sich dem Abwärtstrend im Oktober nicht ganz entziehen, was zu einem Monatsminus von 0,5% führte. Dieses Ergebnis liegt vor der Benchmark MSCI, da gerade unsere Schwergewichte Facebook, Alphabet, sowie Solaredge, Alibaba und Hellofresh gegen den Markt deutlich zulegen konnten. Zusätzlich war die globale Risikoabsicherung mit zeitweise über 20% aktiv und federte den Kurssturz ab.

Wir erwarten, dass unsere hoch gewichteten Sektoren Social Media, Big Tech, Green-Tech und der US Real Estate Sektor weiter Outperformance zum Gesamtmarkt aufbauen. Unsere Goldminen-Investments Kirkland Lake Gold Corp. und Barrick Gold Corp. bleiben ebenfalls weiter aussichtsreich. Gerade die Aussicht auf das nächste große (mittlerweile fünfte) Wirtschaftspaket der US-Regierung, das nach der Wahl verabschiedet werden sollte, wird das ungebremste Geldmengenwachstum weiter beschleunigen.

Das Anlageumfeld bleibt hoch anspruchsvoll und wir sind mehr denn je davon überzeugt, dass modernste Technologie jeden aktiven Kapitalanleger aktiv unterstützen sollte.

Interessiere Anleger, Vermögensverwalter und Family Offices können jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen, gerne geben wir Ihnen weitere Einblicke in unsere Technologie.

Ihr Private Alpha Team

Performanceübersicht:

StrategienISIN% 2020% Seit Auflage
PA AI on Swiss Market EURDE000VE2UH16+1%+4%
PA AI on Swiss Market CHFCH0489814233+0,5%+1%
PA AI Global Opportunity Fund USDDE000A2JQKU8-5,5%-4,0%

(Stand 30.10.2020)